Quelle: Lebenshilfe/David Maurer

Suchen

Besuchen Sie uns auf

Facebook

Links

Familienratgeber

Hochwasserkatastrophe in Deutschland

0020

Mit Entsetzen haben wir die Bilder von der Flutkatastrophe in den betroffenen Regionen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz gesehen. Ein Unwetter und die daraus resultierenden Überflutungen, die unfassbar und nicht vorstellbar waren. Die Nachricht über die Tragödie bei der Lebenshilfe Kreisvereinigung Ahrweiler e.V. macht uns sprachlos und traurig. In der Nacht zum Mittwoch haben dort zwölf Menschen ihr Leben verloren. Wegen der dramatisch schnell ansteigenden Fluten der Ahr konnten sie nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden und starben im Erdgeschoss des Lebenshilfehauses in Sinzig. Unsere Gedanken sind bei den Menschen mit Behinderung, die aus dem Leben gerissen und auf so tragische Weise ihr Leben verloren haben. Unsere tiefe Anteilnahme und unser Mitgefühl gelten allen, den Überlebenden, den Eltern und Angehörigen, den BewohnerInnen und den MitarbeiterInnen der Einrichtungen.

Aktuell geht eine große Welle der Hilfsbereitschaft durch unser Land und die Lebenshilfeorganisationen in der Bundesrepublik. Die Bundesvereinigung hat ein Spendenkonto für die Lebenshilfe Kreis Ahrweiler eingerichtet. Mehr Informationen finden Sie unter https://www.lebenshilfe.de/hochwasserkatastrophe.

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung, Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.

Herzlich Willkommen bei der Lebenshilfe Sachsen-Anhalt.

Wir freuen uns, dass Sie unsere Seite besuchen. Auf den folgenden Seiten können Sie sich über die Arbeit der Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung, Landesverband Sachsen-Anhalt e.V. informieren.

Die Lebenshilfe ist ein Eltern- und Selbsthilfeverein, Fach- und Trägerverband von Einrichtungen und Diensten für Menschen mit Behinderung. Unser Ziel ist die uneingeschränkte Teilhabe von Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung und deren Familien in unserer Gesellschaft. Dafür setzt sich die Lebenshilfe seit 60 Jahren als Selbsthilfeorganisation in der Bundesrepublik Deutschland ein. Um dieses Ziel zu erreichen, wirken und bestimmen Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen als ExpertInnen und Experten in eigener Sache in den verschiedenen Strukturen der Lebenshilfe mit.

Gemeinsam mit den gut 3.450 Mitgliedern in den Orts- und Kreisvereinigungen  und den hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern arbeiten wir dafür, dass alle Menschen mit einer geistigen Behinderung so eigenständig wie möglich leben können. Für uns ist es wichtig, dass jeder Mensch die Hilfe und Assistenz  bekommt, die er benötigt. Mit unserer Arbeit, den Projekten und unterschiedlichen Aktionen möchten wir zur Gestaltung einer inklusiven Gesellschaft beitragen, in der Vielfalt als Bereicherung und Verschiedenheit als Normalität anerkannt wird.  Der Mensch mit seiner Individualität, seinen Bedürfnissen und Wünschen steht dabei stets im Mittelpunkt unseres Handelns.

Weiterlesen ...

WIR für Menschlichkeit und Vielfalt - mehr als 670 Organisationen unterstützen Erklärung

327x247px Wir fmv LogoMagdeburg, 04.06.2021: Mehr als 670 Organisationen setzen im Superwahljahr 2021 ein starkes Zeichen für Demokratie und gegen Diskriminierung

Die Lebenshilfe und viele weitere Verbände wenden sich mit einer gemeinsamen Erklärung gegen Hass, Gewalt und Ausgrenzung. Vor der Landtagswahl in Sachsen-Anhalt fordern sie die Menschen auf: Gehen Sie wählen! Es kommt auf jede Stimme an, damit nicht die Feinde der Demokratie gewinnen.

„Wir lassen nicht zu, dass in Deutschland eine Stimmung erzeugt wird, die unsere Gesellschaft spaltet“, sagt die Erklärung der Aktion „WIR für Menschlichkeit und Vielfalt“. Auch die Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. ist dabei. Die Bundesvorsitzende Ulla Schmidt, MdB und Bundesministerin a.D., betont: „Die Lebenshilfe setzt sich für eine inklusive Gesellschaft ein, für Teilhabe statt Ausgrenzung. So sind wir bis vors Bundesverfassungsgericht gegangen, damit wirklich alle Menschen – auch die mit einer Betreuung in allen Angelegenheiten – an Wahlen teilnehmen dürfen. Im Super-Wahljahr 2021 rufen wir dazu auf: Nehmen Sie Ihr Grundrecht wahr, verhindern Sie mit Ihrer Stimme, dass die Gegner unserer Demokratie immer mächtiger werden!“

Weiterlesen ...

500 Schutzbrillen der Firma Oerlikon AM Europe GmbH für die Lebenshilfen in Sachsen-Anhalt

20200730 135124Magdeburg, 28.07.2020: Ein großes DANKESCHÖN ging heute an die Oerlikon AM Europe GmbH.

Um Lebenshilfen in Sachsen-Anhalt in der Corona-Krise zu unterstützen, stellte die Firma Oerlikon heute Schutzbrillen zur Verfügung. 500 Brillen wurden für die Betreuungs- und Pflegkräfte in den Einrichtungen der Lebenshilfen im Land Sachsen-Anhalt gespendet. Noch immer ist persönliche Schutzausrüstung sehr teuer. Umso dankbarer sind wir für diese Spende.

Weiterlesen ...

Zweite Regionalkonferenz bei der Lebenshilfe Harzkreis-Quedlinburg in Weddersleben

RK2019Qlb MWeddersleben, 16.09.2019: In der Werkstatt der Lebenshilfe Harzkreis-Quedlinburg in Weddersleben fand am Montag die zweite Regionalkonferenz im Jahr 2019 statt. Fast 40 Gästen aus verschiedenen Mitgliedsorganisationen unseres Landesverbandes waren der Einladungen  des Landesvorstandes gefolgt. Wie bereits in der ersten Konferenz in Burg waren neben den Themen „Selbstvertretung“  und „Gutes Wohnen“ in den Lebenshilfen in Sachsen-Anhalt Vorträge vorgesehen.
Begrüßen konnten wir Frau Dr. med. Sabine Lindquist PhD,  Chefärztin des „Medizinischen Behandlungszentrums für Menschen mit geistiger und schwerer Mehrfachbehinderung“ (MZEB Magdeburg) die über Auftrag und die Arbeit des MZEB Magdeburg in Magdeburg informierte.

Weiterlesen ...

Stellungnahme zum Entwurf der Wohn- und Teilhabegesetz-Mindestbauverordnung – WTG-MindBauVO

WTG Mind Bau VO2810Bereits zum Referentenentwurf der Verordnung über bauliche Mindestanforderungen für stationäre Einrichtungen und sonstige nicht
selbstorganisierte Wohnformen nach dem Wohn- und Teilhabegesetz des Landes Sachsen-Anhalt (WTG-MindBauVO) des Ministeriums für Arbeit,
Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt vom 6. Mai 2019 haben wir in ausführlicher Form Stellung genommen. Der nunmehr
vorliegende Entwurf vom 20. August 2019 wurde in einzelnen Passagen angepasst. Allerdings blieben wesentlich Anmerkungen und Hinweise
unberücksichtigt, auf die wir in dieser Stellungnahme näher eingehen. 


Das ausführliche Dokument mit unseren Anmerkungen und Forderungen finden Sie hier.

Erste Regionalkonferenz des Landesvorstandes 2019 in der Lebenshilfe Burg

RK2019BurgBurg, 12.09.2019: Zur ersten Regionalkonferenz im Jahr 2019 hatte der Landesvorstand am 12. September in die Lebenshilfe nach Burg eingeladen. Angesprochen waren Menschen mit Behinderung, Eltern und Angehörige aus unseren Mitgliedsorganisationen sowie Fachkräfte aus den Einrichtungen und Diensten der Lebenshilfen in unserem Bundesland. Der Landesvorstand hatte zwei Schwerpunktthemen gesetzt über die im Verlauf intensiv diskutiert werden sollte. Im ersten Block wurde über die Möglichkeiten zur Verbesserung der Selbstvertretung in der Lebenshilfe diskutiert.

Weiterlesen ...

Landesvorstand zu Gast bei der Lebenshilfe Halle e.V.

20190909 145147Halle, 09.09.2019: Der Landesvorstand tagt ein- bis zweimal im Jahr gemeinsam mit dem Vorstand einer Mitgliedsorganisation unseres Verbandes.  In diesem Jahr fand diese gemeinsame Beratung am 9. September bei der Lebenshilfe in Halle statt. Im Mittelpunkt stand der Austausch zur Arbeit der Lebenshilfe in Halle und die Möglichkeiten zur Verstärkung der Zusammenarbeit. Insbesondere die Vernetzung und damit Stärkung  der Vorstände der Orts- und Kreisvereinigungen wurde ausführlich beraten. Dabei wurden Ideen entwickelt, die durch den Landesvorstand aufgegriffen werden.

 

 

Stellungnahme zum Referentenentwurf der Wohn- und Teilhabegesetz-Mindestbauverordnung – WTG-MindBauVO

WTG Mind Bau VO1207Zum Referentenentwurf der Verordnung über bauliche Mindestanforderungen für stationäre Einrichtungen und sonstige nicht selbstorganisierte Wohnformen nach dem Wohn- und Teilhabegesetz des Landes Sachsen-Anhalt (Wohn- und Teilhabegesetz-Mindestbauverordnung – WTG-MindBauVO) haben wir eine Stellungnahme veröffentlicht.


Das ausführliche Dokument mit unseren Anmerkungen und Forderungen finden Sie hier.

001LSP

#wfmv2021

Bild Leichte Sprache

Büro für Leichte Sprache

Bild Leichte Sprache

Weiterbildungsprogramm

Katalog Cover 2021

Impressum | Kontakt | Datenschutz

Copyright © 2016 Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung, Landesverband-Sachsen-Anhalt e.V. All Rights Reserved.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.